Wissen

Hanf Tee Erfahrungen – Wirkung von CBD-Tee

Hanftee, sein Geschmack, seine Wirkung, seine Anwendung.

Wer Hanftee hört, denkt wahrscheinlich zuerst an Joints und die Kifferkultur. In Kifferkreisen wird die illegale Form des Hanfes genossen, welche deutlich von der legalen Form des Hanfes zu unterscheiden ist. Der Hanftee aus der legalen Form des Hanfes ist bekömmlich und extem gesund. Wer bereits Hanftee Erfahrungen gesammelt hat, kennt den Geschmack. Die einen Teetrinker finden in gut, die anderen Teetrinker, trinken wegen der positiven Wirkung. Damit der Hanftee legal ist, muss er THC-arm sein. Auch der THC-arme Tee überzeugt durch seinen nützlichen Effekt für Körperund Geist. Allerdings kann man von dem THC-armen Tee nicht high werden. Die meisten Nutzer freuen sich über das fehlende High.

 

Hanftee kaufen kann man bei Amazon und vielen anderen Anbietern.

Wichtig zu wissen: In Hanftee darf laut Gesetzeslage nur 0,2 % THC enthalten sein

THC ist der Bestandteil der Hanfpflanze, welcher für das High zuständig ist. THC ist eins der beiden Cannabidoide, welche in Hanf vorkommen. THC hat neben dem Effekt high zu machen, viele wichtige Eigenschaften, daher gibt es medizinisches Mariuhana unter bestimmten Umständen legal zu erwerben. Da THC bewusstseinsaktive Bestandteile hat, gilt es nach wie vor als Rauschdroge. Viele Argumentieren nun, dass man sich mit Alkohol auch berauschen kann. Dazu kann nur auf die aktuelle Gesetzeslage verwiesen werden. Ist in einem Produkt mehr als 0,2 Prozent THC enthalten, ist der Konsum verboten. Dabei ist es völlig egal, ob der zu hohe THC-Anteil in einem Joint, einem Haschplätzchen oder im Hanftee ist. Deswegen bezieht sich der folgende Artikel auf Hanf mit einem THC-Anteil unter 0,2 Prozent. Auch diese Version des Hanfes hat viel positives zu bieten.

 

[av_promobox button=’no’ label=’zu Nordic Oil’ link=’manually,’ link_target=’_blank’ title_attr=’nofollow’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ size=’large’ label_display=” icon_select=’yes’ icon=’ue832′ font=’entypo-fontello’ box_color=” box_custom_font=’#ffffff’ box_custom_bg=’#444444′ box_custom_border=’#333333′ av_uid=’av-ejloc’ id=” custom_class=” admin_preview_bg=”]
Ein sehr seriöser Hersteller mit zwei Produkten im Portfolio ist CBD-Vital – mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis

  • Bio Hanfblütentee – just relax
  • Hanftee Bio just calm
  • kostenloser Versand

Empfehlung- CBD-Vital Hanftee

[/av_promobox]

 

CBD in Hanftee

Nordic Oil Hanftee
Der Hanftee von Nordic Oil ist nicht mehr verfügbar

CBD ist die Abkürzung von Cannabidol. Wie eben erwähnt, gibt es im Hanf zwei Cannabidoide. Das eine ist THC und das andere ist CBD. CBD hat so viele positive Eigenschaften, das es in Europa zu einem richtigen Boom gekommen ist. CBD wirkt positiv auf den Hormonhaushalt, das Immunsystem und die Nerven. CBD hat eine regulierende Wirkung, was bedeutet, es stellt den Normalzustand wieder her. Wahrscheinlich läuft der Vorgang über Rezeptoren, welche in den Blutgefäßen und in den Organen zu finden sind. Der Körper selber produziert CBD. Auch das körpereigene CBD dockt an diese Rezeptoren an und löst damit Reaktionen im Stoffwechsel aus. Der Wirkstoff wird also nicht selber aktiv, sondern er hilft dem Körper bei der Selbstheilung. Aber Vorsicht, wird das CBD zu hoch dosiert, kann es zu einem starken Schlafbedürfnis kommen. Schmerzpatienten schätzen die Wirkung von CBD, dazu kommt eine entkrampfende Wirkung. Es gibt in den USA bereits Tampons, welche mit CBD getränkt sind und für die Frauen die Rettung gegen Regelschmerzen sind. Wird Hanftee richtig zubereitet, kann er sich extrem beruhigend auf dem Körper auswirken.

Fett ist wichtig!

Normalerweise wird Tee mit heißem Wasser aufgeschüttet. Das geht bei Hanftee natürlich auch, wäre aber schaden, weil dann das Beste am Hanftee wegfällt, die Wirkung vom CBD. Hanftee und Cannabis Tee ist übrigens das Gleiche, wenn er legal gekauft werden kann. Das liegt darin begründet, dass das CBD eine fettlösliche Substanz ist. Deswegen wird CBD oft gelöst in Öl angeboten. Das CBD benötigt Fett, damit es seine Wirkung im Körper entfalten kann. Fehlt das Fett, durchläuft das CBD quasi unangetastet den Verdauungstrakt und wird ohne wirken zu können wieder ausgeschieden. Diesen Effekt zu verschenken wäre wirklich schade.

Hanftee und sein Geschmack

Für die Zubereitung des Hanfteees benötigt es ein Teesieb oder einen losen Teebeutel. Je länger der Tee zieht, um so intensiver ist sein Geschmack. An dem Geschmack des Hanftees streiten sich die Geister, einige finden den Tee aromatisch, andere erinnert der Geschmack an trocknes Heu und sie sind weniger begeistert vom Geschmack. Je nachdem, wie der Geschmack ist, kann der Tee mit etwas Honig gesüßt werden. Honig ist ebenfalls ein wirksames Naturheilmittel und hat eine beruhigende Wirkung. Daher passen Hanftee und Honig gut zusammen.

Hanftee als Gute-Nacht-Getränk.

Der Geschmack ist ungewohnt, aber die Wirkung wird jeder bemerken. Er wirkt extrem entspannend. Wer Hanftee Erfahrungen mit THC hat, kennt den Erheiterungseffekt, welcher bei THC-armen Tee natürlich entfällt. Wer ein gereiztes Nervenkostüm hat, wird sich über die wohltuende Wirkung freuen. Da auch Magenschmerzen gezielt bekämpft werden können, ist Hanftee bei Chemopatienten beliebt. Da Hanftee beim Einschlafen behilflich ist und zu guten Träumen und einem tiefen Schlaf verhilft, ist es ein optimaler Gute-Nacht-Drink.

Hanf Tee ist nicht so stark wie Öl

Konzentriertes CBD-Öl wirkt natürlich stärker als Hanftee. Trotzdem hat auch der Tee eine entzündungshemmende Wirkung. Besonders gut ist die Wirkung bei einer Magen-Schleimhaut-Entzündung und bei Magenschmerzen. Der gute Schlaf hilft dann zusätzlich bei der Genesung.

Nebenwirkungen beim Genuss von Tee aus Hanf

Eigentlich wirkt CBD Tee ausschließlich positiv auf den Konsumenten. Die am häufigsten auftretende Nebenwirkung ist ein starkes Schlafbedürfnis. Dabei läuft der Konsument nicht Gefahr, dass es zu Bewusstseinseintrübungen kommt. Leidet man unter Schlafproblemen, kann CBD Tee die Rettung sein.

In sehr selten Fällen kam es zu folgenden Nebenwirkungen:

  • Angstgefühle
  • Eingeschränktes Reaktionsvermögen
  • Euphorie
  • Pulsanstieg und Bluthochdruck – teilweise auch niedriger Blutdruck
  • Schwindel
  • Trockenes Mundgefühl
  • Unruhe

Diese Symptome lassen allerdings vermuten, dass es bei der Zubereitung des Tees zu einem Fehler kam. Eventuell wurde versehentlich Tee mit THC zubereitet. Es muss nicht immer zum Lachflash kommen. THC kann als psychoaktive Substanz genau das Gegenteil hervorrufen, wie Angst, Psychosen und Unruhe. Kommen diese Nebenwirkungen nach dem Genuss des Tees vor, sollte der Hersteller darauf angesprochen werden. Er sollte seine Qualitätskontrolle nochmals überprüfen. Ein Grund, warum der Tee nur bei seriösen Lieferanten gekauft werden sollte.

Cannabis Tee kaufen.

Die Boomländer für Hanfprodukte sind Deutschland, Österreich und die Schweiz. Es gibt viele lokale Anbieter, welche ihre Produkten interessierten Konsumenten anbieten. Ist der Hanf für den Tee Made in Germany/Austria/Switzerland, kann es als Gütesiegel angesehen werden. Perfekt ist es, den Cannabis Tee direkt beim Hersteller zu kaufen. Einige Produzenten haben sich in der DACH Region zusammengeschlossen und vertreiben ihre Produkte auch über eigene Onlineshops. Dazu kommen viele vertrauenswürdige, spezialisierte Händler, welche Hanf- und CBD-Produkte verkaufen. Vorsicht sollte geboten sein, wenn der Tee von einer Onlinebörse kommt. Hier gibt es oft Produkte ohne Qualitätskontrolle. Dann wird der Tee oft als Pulver angeboten, was keine Rückschlüsse auf das Ausgangsprodukt mehr zulässt.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Es gibt einige Personen, welche ihren Tee in Pulverform verkaufen. Die Dosierung ist mit Pulver oft leichter. Solange es sich dabei um einen bekannten Hersteller handelt, ist es kein Problem. Klassisch besteht der Tee aus getrockneten Blütenzweig mit Blättern oder zerkleinerten Blättern. Beim klassischen Tee kann der Geruch den Tee eindeutig als Cannabis Tee überführen. Damit ist der Konsument sicher, was er gekauft hat. Die Bestandteile des Tees sollten komplett trocken und brüchig sein. Sind die Bestandteile wie Gummi und weich, ist der Tee feucht geworden. Hier muss darauf geachtet werden, ob es im Tee Fäulnis oder Schimmel gibt.

Ist Cannabis Tee rauchbar?

Man kann alles rauchen, wenn man will. Es ist nicht zu empfehlen Hanftee zu rauchen. Es wirkt geraucht nicht, weil legaler Hanf so gut wie kein THC enthält. Die Wirkstoffe gehen beim Rauchen nicht nur verloren, sie können sogar giftig werden. Es können krebserregende Stoffe entstehen. Rauchen könnte man es, aber es macht nicht keinen Sinn.

Wer es inhalieren will, sollte einen Vaporisator verwenden oder wie früher, eine große Schüssel mit heißem Wasser und einem Handtuch. Während einer Erkältung unterstützt das Inhalieren auf diesem Weg sogar die Genesung.

Darf man nach dem Genuss eines Hanftees Autofahren?

Es sollte auf jeden Fall Cannabis Tee Erfahrung vorliegen. Die reine Vorstellung einer Wirkung kann bereits negative Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit haben. Es spricht nichts dagegen, nach einem Cannabis Tee noch nach Hause zu fahren. Denn wie eben erwähnt, er wirkt beruhigend und hilft beim Einschlafen. Autofahren nach dem Genuss einer Tasse Cannabis Tee ist suboptimal und sollte nicht unbedingt erfolgen.

Die Zubereitung:

Die Zubereitung richtet sich danach, was erreicht werden soll. Geht es rein um den Geschmack, reicht es, den Tee mit heißem Wasser aufzugießen. Soll der Tee seine komplette Wirkung entfalten, benötigt er einen Katalysator. CBD ist fettlöslich. Damit das CBD im Körper optimal wirken kann, muss der Tee mit einer bestimmten Menge Fett konsumiert werden. Dies kann mit den Mohrrüben verglichen werden. Sie haben Vitamin A, was gut für die Augen ist und beim rohen Verzehr nicht genutzt werden kann. Schwenkt man die Möhre in Öl, bekommt der Körper das Vitamin A.

Vollmilch hat einen natürlichen Fettgehalt. So könnte der Tee mit Milch, statt mit Wasser aufgekocht werden. Die Milch einmal aufkochen, dann den Tee hinzugeben und dann noch zehn Minuten bei 80 Grad köcheln. Wer jetzt Tee mit Milch nicht so prickelnd findet, brüht den Tee normal mit Wasser auf, gibt einen Spritzer Öl hinzu und lässt den Tee zehn Minuten ziehen. Es empfiehlt sich, Sonnenblumenöl zu verwenden, da es geschmacksneutral ist.

Cannabis Tee selber produzieren

Den Hanf anbauen, dann gibt es hauseigenen Tee. Dabei muss der Hanf nach der Ernte ein paar Tage trocknen. Ist alles gut durchgetrocknet, kommt es für 15 Minuten bei 130 Grad in den Backofen. Der Backofen muss sein, damit aus der Vorstufe CBDa das gewünschte CBD wird. Diesen Vorgang nennt man Decarbolyxierung oder Aktivierung des CBDs.

Was versteht man unter Hanftee?

Cannabis Tee besteht aus getrockneten Blüten, Blättern und Zweigen der Hanfpflanze. Hanf ist seit Jahrtausenden ein Naturheilmittel. Es muss zwischen THC-haltigem und THC-armen Tee unterschieden werden. Hat der Tee viel THC, kann es zum gleichen Rausch kommen, wie bei einem Joint. Bei einem THC-armen Tee kann das nicht passieren. Damit aus Hanftee ein CBD-Tee wird, muss der Tee für 15 Minuten bei 130 Grad erhitzt werden. Dadurch wird aus dem natürlichen CBDa das CBD. Dieser Tee ist dann gegen Beschwerden einsetzbar. Leider gibt es kaum Studien zur Wirkung des THC-armen Tees.

Wie viel CBD ist im Hanftee?

Es gibt verschiedene Sorten. Der CBD Tee von CBD-Vital bietet einen CBD-Gehalt von 1,9%, besteht aus 100% Bio Hanf – hier beträgt der CBD Gehalt unter 0,2%. Andere Hersteller bieten CBD Tee teilweise in höheren CBD-Konzentrationen an – auch hier darf der THC Gehalt die gesetzlich 0,2% THC nicht überschreiten. Die Prozentangabe bezieht sich auf die Pflanze. Da sie zum Tee weiterverarbeitet wird, sinkt die Konzentration im Tee.

[av_promobox button=’no’ label=’zu Nordic Oil’ link=’manually,’ link_target=’_blank’ title_attr=’nofollow’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ size=’large’ label_display=” icon_select=’yes’ icon=’ue832′ font=’entypo-fontello’ box_color=” box_custom_font=’#ffffff’ box_custom_bg=’#444444′ box_custom_border=’#333333′ av_uid=’av-ejloc’ id=” custom_class=” admin_preview_bg=”]
Ein sehr seriöser Hersteller mit zwei Produkten im Portfolio ist CBD-Vital – mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis

  • Bio Hanfblütentee – just relax
  • Hanftee Bio just calm
  • kostenloser Versand

Empfehlung- CBD-Vital Hanftee

[/av_promobox]

 

 

2 Comments

  1. Hallo, ich möchte kurz etwas zu zwei Hanftees loswerden. Ich habe zwei Hanftees von Nordic Oil, die ich sehr gerne mag. Der Geschmack ist zwar nicht jedermanns Sache, aber ich empfinde sie als gute Beruhigungstees. Einer wurde mit Hibiskusblüten gemischt, unterstützt Gewichtsverlust und sorgt für Entspannung. Zusätzlich habe ich noch einen puren Hanftee, welcher das Immunsystem unterstützt und für besseren Schlaf sorgen soll. Ich greife zu diesem CBD Tee, wenn ich krank bin, da er sehr wohltuend ist. Von einer Wirkung kann ich noch nichts sagen, da ich diese Tees aufgrund ihres Preises nicht täglich trinke. Trotzdem mag ich sie sehr gerne und kann mir vorstellen, dass bei regelmäßigen Trinken auch die gewünschte Wirkung einsetzt.

    1. Hallo liebe Laura,

      vielen Dank für Ihren Beitrag!
      Gerade der Tee mit Hibiskus ist sehr angenehm zu trinken. Leider gibt es keine CBD Tees mehr beim Anbieter Nordic Oil. Einige Hersteller haben diese aber noch im Portfolio – CBD-Vital sollte den CBD noch im Programm haben.

Leave a Response