CBD Kaugummi – Cannabis Kaugummi – Wirkung – Erfahrungen

Von CBD Kaugummi bis CBD Öl: Welche CBD-Produkte gibt es?

Wie in der Einleitung dieses Artikels schon kurz angesprochen wurde, ist mit der stark ansteigenden Nachfrage gegenüber CBD-Produkten, auch das Angebot umfangreicher geworden. Vor ein paar Jahren, als ausgehend von neuen medizinischen Studien das Interesse an CBD immer größer wurde, wurde CBD insbesondere in Form von CBD Öl verkauft. Auch bis heute zählt klassisches CBD Öl immer noch zu den CBD-Produkten, die am meisten verkauft werden. Der Vorteil hierbei ist, dass man das CBD entsprechend dosieren kann und auch teilweise sehr hoch dosierte CBD Öle auf dem Markt bekommt. Allerdings ist nicht jeder ein Freund davon, CBD per Tropfen einzunehmen. Daher bietet der Markt mittlerweile auch weitere CBD-Produkte an. Ob CBD-Kekse, CBD-Softdrinks oder auch einen CBD Kaugummi, die Liste an CBD haltigen Produkten ist mittlerweile sehr lang. Insbesondere gegenüber der CBD Kaugummi muss man jedoch festhalten, dass hier die Nachfrage in jüngster Vergangenheit am stärksten angewachsen ist.

CBD Kaugummi sind äußerst beliebt und das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass sie sich sehr praktisch “konsumieren” lassen. Gerade wenn man unterwegs ist oder zum Beispiel vor einer wichtigen Prüfung an der Universität oder Schule steht, ist es nicht immer angenehm, irgendwelche Tropfen aus der Tasche zu holen und diese einzunehmen. Gerade wenn man sich dabei irgendwo draußen oder an öffentlichen Plätzen befindet, ist dies meist eine für uns unangenehme Vorstellung. Einen Cannabidiol Kaugummi kann man sich jedoch schnell in den Mund stecken, ohne dass es irgendwie auffällt. Darüber hinaus gibt es einen CBD Kaugummi mittlerweile in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, sodass die Vorteile hinsichtlich dem CBD Kaugummi sich natürlich nicht nur auf die praktische Einnahme des Wirkstoffs CBD beschränken. Es schmeckt natürlich auch gut. Als letztes wichtiges Argument, dass für die Einnahme von CBD mit einem Cannabidiol Kaugummi spricht, muss angefügt werden, dass sehr wenige Menschen CBD Öl nicht gut vertragen. Zugegeben: Das trifft nur auf einen sehr geringen Bruchteil von CBD-Konsumenten zu. Meist ist dies der Fall, wenn man ohnehin schon einen empfindlichen Magen hat. Genau in so einem Fall bietet sich ein CBD Kaugummi als gute Alternative an. Wenn man einen CBD Kaugummi kaut, so wird das CBD hauptsächlich über die Mundschleimhaut aufgenommen und landet nicht in konzentrierter Form im Magen, so wie es bei CBD Öl der Fall ist.

Wo kann man CBD Kaugummi kaufen?

CBD Kaugummi kaufenFür Konsumenten von CBD Produkten wird dies hier sicherlich nichts Neues sein, für alle anderen sei jedoch gesagt: Wer denkt, er könnte einfach in den nächsten Drogeriemarkt oder Supermarkt gehen und sich an der Ladentheke CBD Kaugummi mit in den Einkaufswagen packen, der hat meist weit gefehlt. Tatsächlich ist es in Deutschland so, dass es nicht sonderlich einfach ist, CBD Produkte vor Ort zu kaufen. Es gab hierbei gerade in jüngster Vergangenheit wieder Schlagzeilen, seitens der Drogeriekette Rossmann und DM. Die 2 Drogerieketten waren mit unter die ersten Läden, die verschiedene CBD-Produkte mit ins Programm aufgenommen haben. Fans und Konsumenten von CBD konnten sich damit ihre CBD-Produkte direkt vor Ort kaufen. Obwohl die Nachfrage sehr hoch war, kam es dennoch in jüngster Vergangenheit plötzlich dazu, dass die Drogerieketten sämtliche CBD-Produkte aus dem Programm gestrichen haben. Dies trifft im Übrigen auch auf die Supermarktkette Edeka zu, die ebenfalls CBD-Produkte im Programm hatte. Es wird derzeit spekuliert darüber, warum dies so kam.

Es liegt hierbei jedoch nahe, dass sich dies wieder auf die schwammige Gesetztes-Lage in Deutschland zurückführt, die gegenüber dem Verkauf von Hanfprodukten besteht. Es gibt kein Gesetz oder dergleichen, was den Verkauf von der nicht-psychoaktiven Substanz CBD untersagt, allerdings bleibt es eine sehr unklare Gesetztes-Lage. Abgesehen davon fürchten bekannte Supermarktketten und Drogerieketten natürlich auch um ihren Ruf. Leider ist die Akzeptanz gegenüber Hanfprodukten in Deutschland, zumindest in der Mitte der Bevölkerung, immer noch sehr gering. Um nun wieder zurück auf die Frage zu kommen, wo man CBD Produkte, wie zum Beispiel einen CBD-Gum kaufen kann, müssen wir an dieser Stelle klar auf das Internet verweisen. Doch selbst hier, bekommt man einen CBD-Gum und Co. nicht überall. Apotheken im Internet, zumindest wenn sie aus Deutschland kommen, bieten Produkte dieser Art nicht an und selbes gilt sogar Amazon. Allerdings gibt es spezielle Online-Shops im Internet, die sich auf den Verkauf von CBD-Produkten spezialisiert haben. Dort bekommt man weiterhin seine CBD Kaugummi und natürlich auch weitere CBD-Produkte. Wichtig ist hierbei allerdings, dass man sich im Vorfeld einen Test anschaut oder auch verschiedene CBD Kaugummi Erfahrungen, um nicht einfach blind im Internet drauf loszukaufen.

Nordic Oil - Alternative zu Rubaxx CannabisSichern Sie sich sagenhafte 30% Rabatt auf ALLE Produkte von Nordic Oil - unsere Empfehlung für hochwertige CBD Produkte.

  • Rabattcode: ADVENT1
  • gilt für alle Produkte
  • nur diese Woche

CBD-Öl Empfehlung - Nordic Oil - sparen Sie 30%

Welche Marken und Hersteller gibt es

Taff Inaff CBD KaugummiDie Listen an Marken und Herstellern in Sachen Cannabis Kaugummi und CBD-Produkten im Allgemeinen, ist sehr lang. Um hier mal ein paar Namen zu nennen, müssen wir wohl auf folgende Hersteller verweisen: Taff Inaff Kaugummi, Swiss Cannabis Drop, Swiss Cannabis Gum. Wie schon gesagt, ist die Liste an Herstellern recht lang und wir haben hier nur die wichtigsten und beliebtesten CBD Kaugummi Marken aufgelistet. Egal ob man sich nun für bekannte Hersteller wie Taff Infaff entscheidet und im Internet einen Shop sucht, wo man Taff Infaff kaufen kann, man sollte sich im Vorfeld immer auf Cannabis Kaugummi Erfahrungen beziehen.

Gute Online-Shops bieten natürlich auch entsprechende CBD Kaugummi Erfahrungen an, sodass man einen Eindruck davon bekommt, ob zum Beispiel der von einem favorisierte Taff Inaff CBD Kaugummi, das Richtige für einen selbst ist. Weitere Artikel rund um die Themen Cannabis Kaugummi, Nebenwirkungen, Herstellern wie Taff Inaff oder auch der Debatte rund um die Drogerie DM, finden Sie natürlich auf unserer Webseite. Dort gehen wir in weiteren Artikeln auch nochmals genauer darauf ein, wo man einen CBD Kaugummi kaufen kann und wo es ausführliche CBD Kaugummi Erfahrungen gibt. Abschließend lässt sich also zu diesem Artikel sagen, dass das Interesse an CBD Produkten und damit auch an Cannabis Kaugummi noch nie so groß war, wie jetzt. Es bleibt nur zu hoffen, dass diverse Supermärkte und Drogerieketten in Deutschland, ihren Kunden bald wieder CBD-Produkte anbieten. Denn die Nachfrage hoch, das steht außer Frage.

 

Informationen zu guter letzt  – Was ist CBD?

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol. Bei Cannabidiol handelt es sich um ein Cannabinoid aus der Hanfpflanze. Zur Erklärung: Hanfpflanzen enthalten mehrere Cannabinoide, darunter eben auch Cannabidiol, kurz genannt CBD. Hinsichtlich den in der Hanfpflanze enthaltenen Cannabinoide, muss festgehalten werden, dass es sich bei dem Wirkstoff Cannabidiol um eine nicht-psychoaktive Substanz handelt. Die Hanfpflanze ist allgemein bekannt dafür, verschiedene psychoaktive Substanzen zu enthaltenen, dazu gehört auch THC. Allerdings trifft dies nicht auf alle Bestandteile in der Hanfpflanze zu, sodass Cannabidiol, keinerlei berauschende Wirkung hat. Das ist von vielen unwissenden Menschen häufig die Befürchtung, wenn Sie hören, dass CBD ein Bestandteil der Hanfpflanze ist. Die Vorsicht seitens der Verbraucher ins besondere in Deutschland, gegenüber sämtlichen hanfhaltigen Produkten, lässt sich ganz sicher auf das aktuelle Betäubungsmittelgesetz zurückführen und sorgt leider dafür, dass die Hanfpflanze mit ihren zahlreichen positiven Eigenschaften, ob als Nahrungsmittel mit Hanfsamen, als Textilstoff oder eben auch mit dem in der Hanfpflanze enthaltenen CBD, oft in ein schlechtes Licht gerückt wird. Wir hoffen an dieser Stelle daher, mit diesem Irrtum aufräumen zu können und insbesondere unwissenden Lesern zu erklären, dass CBD keine psychoaktive Substanz ist.

Wie wirkt CBD?

Wenngleich es sich bei Cannabidiol auch um eine nicht Psychoaktive Substanz handelt, so hat sie dennoch eine Wirkung und Teile dieser Wirkmechanismen sind insbesondere im medizinischen Sinne sehr interessant. Im Rahmen medizinischer Behandlung wird CBD ohnehin schon seit einigen Zeit eingesetzt. Um die Wirkung von CBD zu beschreiben, wollen wir uns an dieser Stelle auf die wichtigsten Wirkmechanismen beziehen, die auch im medizinischen Rahmen relevant sind. CBD hat allerdings noch weitaus mehr positive Eigenschaften, die dann allerdings nicht allzu relevant sind im medizinischen Sinne. Hauptsächlich wirkt CBD gegen Unruhe, Nervosität, Angstzustände oder dergleichen. Ebenso kann es helfen, Muskeln und unseren Körper zu entkrampfen. Auch gegen Übelkeit kann CBD in einigen Fällen helfen, insbesondere wenn diese Übelkeit mit psychischen Ursachen assoziiert ist. Ein weiterer, nicht unwesentlicher Wirkmechanismus, der mit der Einnahme von CBD einhergehen kann, ist, dass der Wirkstoff eine antipsychotische Wirkung haben kann. Allerdings sollte man sich diesbezüglich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen, da hinsichtlich der antipsychotischen Wirkung von CBD aktuell nicht klar ist, wie stark man diesen Wirkmechanismus einschätzen kann. Darüber hinaus ist eine Psychose eine sehr komplexe und teilweise schwere psychische Erkrankung, wo es nicht sehr leicht, pauschal Wirkstoffe als nützlich zu deklarieren. Schaden wird CBD jedoch in so einem Fall garantiert nicht.

Die wichtigsten Punkte hinsichtlich der Wirkung von CBD beziehen sich jedoch klar auf die entspannenden Wirkmechanismen, die mit der Substanz einhergehen. Stress ist bekanntlich etwas, wo von in unserem modernen Zeitalter sehr viele Menschen dauerhaft betroffen sind. Übertreibt man es und gönnt sich nie Ruhe, bzw. schafft es nie, richtig abzuschalten, so kann dies zu weiteren psychischen Problemen führen. Angefangen bei Einschlafstörung bis hin zu einem Burn-out oder gar Depressionen. Genau in so einem Fall kann sich die Einnahme von CBD durchaus lohnen, da man eben leichter abschalten und entspannen kann. Diese Wirkmechanismen, die wir hier gerade beschrieben haben, sind medizinisch tatsächlich bewiesen. Hier handelt es sich nicht um Vermutung oder um Ergebnisse, von an Laborratten durchgeführten Studien. Die angstlösenden und entspannenden Eigenschaften von CBD sind medizinisch längst unumstritten.

Ihre Bewertung des Artikels
[Total: 2 Average: 4]
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar